Patrick Addai

 

 

Patrick K. Addai, M.A. stammt aus dem Volk der Aschanti in Ghana. Durch das Studium der Volkswirtschaft in Linz und der Soziologie und Politologie in Salzburg kam er in Kontakt mit dem Theater des Kindes in Linz.

Dort wirkte er einige Jahre als Schauspieler.

2004 war er in dem Stück "Fremde. Strangers." von Joshua Sobol im Theater in der Drachengasse in Wien zu sehen. Als Kulturreferent besucht er Schulen und Kindergärten und erzählt Geschichten aus seiner Heimat. Er engagiert sich auch als Kulturbotschafter für die Welthungerhilfe.

1999 erhielt er in Österreich den Interkulturpreis. Mit seinen Büchern bringt er afrikanische Tradition und Kulturen ans Tageslicht. Damit möchte er den reichen Schatz der afrikanischen Kulturen bekannt machen. Er ist Absolvent des Postgraduate Studiums im Kulturmanagement an der Universität Wien und Master in Supply Chain Management an der Fachhochschule Steyr.

 

AUSZEICHNUNGEN:

 

2001 Innovationspreis des Landes Oberösterreich für das Projekt "Ich habe den Menschen gerne, sagte der Hund"

2004 Innovationspreis des Landes Oberösterreich für das Projekt "Afrikanische Literatur für Weltoffenheit"

2006 Adler Award - als "Bester afrikanischer Autor in Europa"

2007 Andersen Anthologie - "Das Schnarchen der Ungeheuer" unter den 8 ausgewählten Neuerscheinungen

2008 Andersen Anthologie - "Worte sind schön, aber Hühner legen Eier"

2009 Andersen Anthologie - "Kofi - Das afrikanische Kind"

2010 Andersen Anthologie - "Die Affendiebe aus Timbuktu"

2011 Andersen Anthologie - "Soll ich einen Elefanten heiraten, fragte der Frosch?"

2013 Leserstimmen Preis für "Ein Adler bleibt immer ein Adler"

2016 Friedrich  Bödecker Preis

 

Bibliographie (Auszug):

 

Kofi, das afrikanische Kind (ab 4. Jahren), Die Großmutter übernimmt das Fernsehen (4. bis 10. Jahre), Ein Adler bleibt ein Adler (6. bis 99. Jahre), Soll ich einen Elefanten heiraten, fragt der Frosch? (ab 7. Jahre), Die Affendiebe aus Timbuktu (ab 7. Jahre), Ich habe den Menschen gern, sagt der Hund - ein Buch über Freundschaft (7. bis 12. Jahre), Das Schnarchen der Ungeheuer SASABONSAM (8. bis 14. Jahre), Der Jäger und der Hase (8. bis 14. Jahre), Worte sind schön, aber Hühner legen Eier (9. bis 99. Jahre), Der alte Mann und die geheimnisvolle Rauchsäule (14. bis 19.Jahre), Happy Birthday, Nelson Mandela, Der Löwe und der Hase (4. bis 9. Jahre), Kalebasse voller Weisheit. Afrikanische Geschichten und Lebensweisheiten (5. bis 99. Jahre)

 

 

 

Kofi, das afrikanische Kind

 

 

Kofi will nbedingt in die Schule gehen, damit er einmal für den Frieden in der Welt arbeiten kann. So wie sein Namensvetter Kofi Annan, der sich ein Leben lang für ein gutes Zusammenleben der Menschen eingesetzt hat...

 

 

 

      Der Jäger und der Hase

 

 

Der Jäger mit den langen Namen Odododuoduo erlebt im Urwald eine außergewöhnliche Begegnung mit einem zauberhaften Hasen.

Der Hase ernennt den armen Jäger zum reichsten Mann der Welt, nachdem er aus seinem Po Goldmünzen für ihn gezaubert hat. auf der Dorfstraße wird ein riesiges Fest gefeiert, bis das Gerücht von der entführung des Jägers auftaucht....

 

 

 

    Die Affendiebe aus Timbuktu

 

 

"Je höher ein Affe auf den Baum klettert, um so besser kann man seinen Hintern sehen" und "Nur einmal wird ein Dieb erwischt, beim zweiten mal kennt man ihn schon" sagt der König von Timbuktu.

Die Buschkerle haben wieder zugeschlagen. Die Affenkönigin Lady Porcia wurde gefangen genommen, und erneut wurden Ebenholzbäume abgeholzt. Aber dieses Mal haben die Diebe Pech......


Informationen zur Lesung:

 

 

Zielgruppen:   Kindergärten, 1. bis 4. Klasse Volksschule, 1. bis 4. klasse NMS / AHS

 

Kontaktdaten:

 

Hartenfeldstraße 2

4060 Leonding

Tel.: 07326 / 73229 oder 07326 / 74606

verlag@adinka.at